Raumpioniere

«Die Daten von SEP bilden eine wichtige Grundlage für unser Tool, mit dem wir Potenziale im bestehenden Gebäudepark finden können.»

Atilla-Faerber_raumpioniere.jpg

Atilla Färber

CEO & Founder Raumpioniere

Abstract

Um…


  • Potenziale zu erkennen für ein verdichtetes Bauen,

  • Gebäude mit hohem Sanierungsdruck zu finden,

  • Nutzungsstrategien auf Quartierebene zu erkennen


… braucht Raumpioniere die grundlegenden Daten von SEP – sie werden Raumpioniere via Schnittstelle bereitgestellt.

Wer sind die Raumpioniere?

Die Raumpioniere sind ein junges und innovatives PropTech-Unternehmen. Sie haben sich das Bauen ohne Land auf die Fahne geschrieben und zeigen nicht nur Verdichtungspotenziale im bestehenden Gebäudepark, sondern auch gleich mögliche Sanierungs-, Verdichtungs-, und Nutzungsstrategien auf.


Die Raumpioniere können das Ausbaupotenzial von jeder einzelnen Liegenschaft in der Schweiz berechnen. Dazu entwickelte das Unternehme einen Matching-Algorithmus, der die Bestandesdaten mit den eigenen Baureglementsdaten sämtlicher Schweizer Gemeinden vereint – um dann, wenn klar ist, was gebaut ist und was gebaut werden kann, die entsprechenden Berechnungen durchführt. Innerhalb weniger Sekunden kann so zuverlässig ein Ausbaupotenzial ermittelt und aufgezeigt werden.


Das Tool ist aktuell für Wohnnutzung gemacht. Die Raumpioniere haben den gesamten Prozess automatisiert – von der Informationssuche über die Berechnung bis zum Auszeigen des Potenzials. Den Raumpionieren ist dabei insbesondere die Einfachheit des Tools sehr wichtig.


«Wenn es kompliziert ist, ist es für den Eigentümer nicht interessant. Wir wollen so einfach sein wie Google, aber für Immobilien.» - Atilla Färber


Mit seinem Tool kommen die Raumpioniere immer dann in Spiel, wenn jemand eine Idee oder eine Vision zum Planen, (Um)Bauen, Investieren oder Verkaufen hat.


Das Ziel ist dabei nicht, die perfekte Parzelle zu lokalisieren, sondern der/die richtige Eigentümer:in zum Verdichten und Optimieren zu finden.

Raumpioniere und SEP

SEP liefert Raumpioniere die Bestandesdaten (Ist-Daten) – unter anderem beispielsweise die Parzellenflächen oder Gebäudevolumen. SEP ist in den Matching-Algorhitmus von Raumpioniere integriert.

Challenges und warum SEP?

Die Baureglemente waren komplett heterogen ausgestaltet. Entsprechend mussten sie erst vereinheitlicht, und dann in ihre Struktur transformiert und digitalisiert werden. Um die Überwachung und Aktualität der Daten sicherzustellen, haben die Raumpioniere begonnen ein Monitoring aufzusetzen. Das bedeutet, dass der Matching-Algorithmus laufend modifiziert wird.


Nach ihrer Gründung wollten die Raumpioniere rasch an die Bestandesdaten herankommen. So sind sie auf SEP gestossen. SEP war dabei der einzige Player, der ihnen die benötigten Daten schnell und unkompliziert anbieten konnte. Und weil auch SEP hinter dem Ziel, die Zersiedelung zu stoppen, stehen kann, entstand rasch eine enge Partnerschaft.

Integrationsprozess und Kommunikation

Für Raumpioniere war die Einbindung von SEP in ihr Tool äusserst hilfreich – die ganze Geschichte stellte sich als einfach und praktisch heraus.

Erfolge und Ziele

Die Raumpioniere verstehen sich als Branchenbeschleuniger. Ihr Geschäftsmodell richtet sich danach aus, ihr Tool möglichst vielen Interessierten zugänglich zu machen, um das Bauen ohne Land aktiv voranzutreiben.


«Wenn wir in zwei Jahren noch die gleiche Firma sind wie heute, dann haben wir etwas falsch gemacht.» - Atilla Färber


Das Jungunternehmen möchte sich nun rasch weiter entwickeln und sich immer wieder neue, spannende Ziele setzen. Mit der Nutzung der Baureglementsdaten sind die Raumpioniere auch tatsächlich Pioniere.

geoimpact unterstützt Jungunternehmen wie Raumpioniere sehr gerne und ist stets bereit, innovative Lösungen zu finden und sich in den unterschiedlichsten nachhaltigen Bereichen zu engagieren.