SEP Jahresrückblick 3: Unser Ökosystem

"Wir fangen den Gedanken und die Absicht einer Veränderung ein und verbinden die Menschen, die etwas bewegen wollen." - geoimpact

Gemeinsam mit unseren Partnerinnen und Partnern arbeiten wir an einem Ökosystem, mit dem Ziel die Energiewende voranzutreiben. Es besteht aus Organisationen und Personen aus unterschiedlichen Bereichen, welche wichtiges Know-How, Erfahrungen und Kompetenzen einbringen. Jede ist in seiner Nische herausragend und dementsprechend zu allen anderen gleichwertig. Kund:innen profitieren von unserer Integrationsleistung, die wir auf unserer Plattform anbieten, in Form von vielfältigeren Fähigkeiten, besserer Logik und präzisen Daten. Eine Partnerschaft mit uns beinhaltet ein kombiniertes Werteangebot. Ein Produkt wird in anderes integriert und die Userinnen und User profitieren von dem Mehrwert, der generiert wird. Wie hat sich unser Ökosystem bisher entwickelt und wie steht es mit der Zusammenarbeit der verschiedenen Akteur:innen? Leo Sasso, CEO & Founder von geoimpact lieferte dazu spannende Antworten.



Wachstum & Diversität

Unser Partnerökosystem ist bisher gleich schnell wie unsere Anzahl Kund:innen gewachsen. «Das ist durchaus bemerkenswert und zeichnet uns aus. Es spricht für die Flexibilität unserer Lösung.» sagt Leo. Ausserdem ist unser Ökosystem sehr divers. Zum einen sind kleine Start-ups aus der Forschung vertreten, zum anderen aber auch etablierte, langjährige Unternehmen wie Documedia oder KBDM. Diese Diversität ermöglicht uns ein breites Produkt- und Lösungsangebot.


«Ich finde es erstaunlich, wie wir immer schneller mit Organisationen und Personen zusammenarbeiten können. Die Unternehmen sind alle sehr agil geworden, wenn es zum Beispiel darum geht ein neues Produkt oder eine neue Dienstleistung auf den Markt zu bringen. Wir schätzen die Aufbruchsstimmung, denn jetzt ist die Zeit für die zukunftsgerichteten Entscheidungen bezüglich Gebäude und Energie zu treffen.» - Leo

Durch eine enge Zusammenarbeit kann neben einer guten Lösung jederzeit auf die Kompetenz der Mitarbeitenden bei geoimpact zurückgegriffen werden. Der Brückenschlag zwischen IT, Energie und Umweltfachwissen und deren komplexen Unterthemen zeichnet uns aus. Kund:innen vertrauen uns, dass wir das beste aus diesen Welten integrieren. Ausserdem werden diese Themen für Userinnen und User greifbarer und bleiben nicht abstrakt. Auch unsere Kund:innen sind so vielfältig wie unser Ökosystem es ist: von regionalen, nationalen und internationalen Energieversorgungsunternehmen, über Immobilienunternehmen, Cleantech Produktanbietende bis zu Gemeinden und Städten.


Neu auf SEP oder schon länger dabei?

Wer neu auf die Plattform kommt, profitiert von der Maturität von SEP. Wir entwickeln unsere Plattform immer weiter, damit neue User:innen ein noch umfassenderes Angebot an Funktionen für die Marktbearbeitung, für die Planung und Monitoring von Standorten und für die Beratung vorfinden. Unsere schon länger währenden Beziehungen haben das aktuelle Level der Plattform erst möglich gemacht.


Unser Ökosystem wird weiterwachsen

Wir freuen uns im kommenden Jahr viele neue Kund:innen und Partner:innen willkommen zu heissen und blicken der Zusammenarbeit gespannt entgegen. Bezüglich unserem Ökosystem möchten wir noch in weitere interessante Bereiche vordringen um die Kombination IT & Nachhaltigkeit zu verbreiten.


«Wir freuen uns über jede Kontaktaufnahme, um datengetriebene Innovationen voranzutreiben.» - Leo



Sind auch Sie Energiewender:in? Teilen Sie uns ihre Ideen mit! Was war Ihr Highlight mit geoimpact und SEP im 2021?



Aktuelle Beiträge

Alle ansehen