Info Gebäude

Im Info-Panel Gebäude werden alle Informationen rund um das Gebäude angezeigt. Die Informationen werden für jedes selektierte Gebäude angezeigt.

 

Definition Gebäude: Als Gebäude gilt eine geschlossene und von anderen Einheiten getrennte bauliche Einheit mit einem Dach (Wohngebäude, Kulturgebäude, überdachte Sportstätte etc.). Ein Gebäude kann mehrere EGID umfassen.

Werte

Gebäudekategorie

Die Gebäudekategorie beschreibt die Einteilung der Gebäude anhand ihrer Zweckbestimmung. Es werden die folgenden Gebäudekategorien unterschieden:

  • Einfamilienhaus ohne Nebennutzung

  • Mehrfamilienhaus ohne Nebennutzung

  • Wohngebäude mit Nebennutzung

  • Gebäude ohne Wohnnutzung

  • Gebäude mit teilweiser Wohnnutzung

  • Provisorische Unterkunft

  • Sonderbau

Gebäudeklasse

Detaillierte Gebäudeklasse nach EUROSTAT+ Klassifikation (26 Klassen). Die Klasse für Gebäude mit gemischter Nutzung wird nach der vorwiegenden Nutzung, gemäss der für die jeweilige Nutzung zur Verfügung stehenden Fläche, zugeteilt.

Es werden die folgenden Gebäudeklassen unterschieden:

  • Gebäude mit einer Wohnung

  • Gebäude mit zwei Wohnungen

  • Gebäude mit drei oder mehr Wohnungen

  • Wohngebäude für Gemeinschaften

  • Hotelgebäude

  • Andere Gebäude für kurzfristige Beherbergungen

  • Bürogebäude

  • Gross- und Einzelhandelsgebäude

  • Restaurants und Bars in Gebäuden ohne Wohnnutzung

  • Bahnhöfe, Abfertigungsgebäude, Fernsprechvermittlungszentralen

  • Garagengebäude

  • Industriegebäude

  • Behälter, Silos und Lagergebäude

  • Gebäude für Kultur- und Freizeitzwecke

  • Museen / Bibliotheken

  • Schul- und Hochschulgebäude, Forschungseinrichtungen

  • Krankenhäuser und Facheinrichtungen des Gesundheitswesens

  • Sporthallen

  • Landwirtschaftliche Betriebsgebäude

  • Kirchen und sonstige Kultgebäude

  • Denkmäler oder unter Denkmalschutz stehende Bauwerke

  • Sonstige Hochbauten, anderweitig nicht genannt

  • Andere Gebäude für die kollektive Unterkunft

  • Gebäude für die Tierhaltung

  • Gebäude für den Pflanzenbau

  • Andere landwirtschaftliche Gebäude

EGID

Der Eidgenössischer Gebäudeidentifikator EGID ist eine schweizweit eindeutige und einmalige Identifikationsnummer im eidgenössischen Gebäude- und Wohnungsregister GWR. Er wird pro Gebäude unabhängig der Gemeindezugehörigkeit vergeben und bleibt bei allen Veränderungen wie Gemeindefusionen, Eigentümerwechseln, Umbauten usw. unverändert.

Für jedes selektierte Gebäude werden die vorhandenen EGID aufgelistet. Unter jeder EGID werden die Detailinformationen zum Gebäude aufgelistet.

EDID

Der Eidgenössischer Eingangsidentifikator EDID ist eine schweizweit eindeutige und einmalige Identifikationsnummer im eidgenössischen Gebäude- und Wohnungsregister GWR. Der EDID wird in Abhängigkeit des Gebäudes pro Gebäudeeingang vergeben und bleibt bei allen Veränderungen wie Neuadressierungen, Umbauten usw. unverändert.

Für jede EGID der selektierten Gebäude werden die vorhandenen EDID aufgelistet. Unter jeder EDID werden die Detailinformationen zum Gebäudeeingang aufgelistet.

EGAID

Der Eidgenüssische Gebäudeadressidentifikator EGAID ist eine für die ganze Schweiz und für jede Gebäudeadresse eindeutige Identifikationsnummer. Sie wird vom Bundesamt für Landestopografie zugeteilt.

EGRID

Der Eidgenössischer Grundstücksidentifikator EDID ist eine schweizweit eindeutige und einmalige Identifikationsnummer des elektronischen Grundstückinformationssystems (eGRIS). Der eidgenössische Grundstücksidentifikator ist in der ganzen Schweiz einheitlich und dient dem Informationsaustausch zwischen dem Grundbuch, der amtlichen Vermessung und den anderen Nutzerinnen und Nutzern

Gemeinde-Nr.

Die BFS-Gemeindenummer ist eine schweizweit eindeutige und einmalige Identifikationsnummer der Gemeinden im eidgenössischen Gebäude- und Wohnungsregister GWR.

Grundbuch-Kreis

In gewissen Gemeinden ist das Gemeindegebiet in einzelne Grundbuchkreise unterteilt (z.B. die Städte Winterthur, Bern, Thun sowie fusionierte Gemeinden u.a.). In diesen Gemeinden ist für die Identifikation ergänzend zur Parzellennummer auch die Angabe des entsprechenden Grundbuchkreises notwendig.

Parzellen-Nr.

Identifikationsnummer der Liegenschaft gemäss amtlicher Vermessung. Massgebend für die Angabe der Parzellennummer ist die Grundstücknummerierung für Liegenschaften gemäss Grunddatensatz der amtlichen Vermessung.

Gebäudestatus

Angabe zum aktuellen Zustand des Gebäudes. Mögliche Werte:

  • Projektiert

  • Im Bau

  • Bestehend

  • Abgebrochen

Baujahr | Bauperiode

Baujahr: Zeitpunkt der physischen Fertigstellung des Gebäudes. Bei Gebäuden mit Wohnnutzung handelt es sich um das Datum, ab welchem das Gebäude bezugsbereit ist.
Bauperiode: Die Einteilung der Bauperioden folgt bis und mit Baujahr 1980 den Vorgaben aus der Gebäude- und Wohnungserhebung VZ2000. Ab Baujahr 1981 werden fünfjährige Bauperioden ausgeschieden (bis maximal Baujahr 2015). Ab 2016 wird die Bauperiode vom Baujahr abgeleitet.

Renovationsjahre

Jahre der letzten wertvermehrenden Renovationen des Gebäudes. In Analogie zum Baujahr ist das Jahr der Fertigstellung der Renovationsarbeiten massgebend. Erfasst werden Renovationen, Umbauten, Erweiterungen oder Aufstockungen, welche einer Baubewilligungspflicht unterstehen und über übliche Unterhaltsarbeiten hinausgehen.

Gebäudevolumen [m3]

Modelliertes Volumen des Gebäudes auf der Grundlage des Baukörpers. Sind in einem Gebäude mehrere EGID vorhanden wird das Volumen anhand der Gebäudegrundfläche an die EGID aufgeteilt. Das Gebäudevolumen basiert auf SEP Data Analytics.

Gebäudefläche [m2]

Fläche des Gebäudegrundrisses am Boden in Quadratmeter (nicht die gesamte Fläche aller Wohnungen eines Gebäudes).

Anzahl Geschosse

Anzahl Geschosse inkl. Parterre. Dach- und Untergeschosse sind nur mitgezählt, sofern sie mindestens teilweise für Wohnzwecke vorgesehen sind. Nicht mitzuzählen sind Kellergeschosse.

Anzahl Wohnungen

Anzahl Wohnungen im Gebäude. Gezählt werden nur nutzbare Wohnungen mit dem gleichen Status wie das Gebäude und mit einer Kocheinrichtung.

Sanierungsdruck

Angabe zum aktuellen Sanierungsdruck des Gebäudes aufgrund vergangener Renovationen im Vergleich mit ähnlichen Gebäuden und in Bezug auf geografischen Standort. Je höher der Wert, umso wahrscheinlicher ist eine baldige Investition in das Gebäude. Der Sanierungsdruck basiert auf SEP Data Analytics. Mögliche Werte:

  • Niedrig

  • Mittel

  • Hoch

Baustandard

Baustandard

Falls für eine EGID ein Zertifikat zu einem Minergie-Standard vorhanden ist, wird dieser aufgelistet. Es werden die folgenden Standards unterschieden:

  • Minergie

  • Minergie ECO

  • Minergie-P

  • Minergie-P ECO

  • Minergie-A

  • Minergie-A ECO

Gebäude-Typ

Hier wird der Gebäudetyp gemäss Baustandard angezeigt.

Energiebezugsfläche [m2]

Die Energiebezugsfläche in Quadratmeter entspricht der Summe aller ober- und unterirdischen Geschossflächen, die innerhalb der thermischen Gebäudehülle liegen und für deren Nutzung ein Beheizen oder Klimatisieren notwendig ist. Geschossflächen mit einer lichten Raumhöhe kleiner als 1 m zählen nicht zur Energiebezugsfläche.

SMS-Logo-2h-300dpi_RGB.png

© by geoimpact AG | 2020

T: +41 41 560 09 85